Direktkontakt

Entsorgungsbetriebe Lübeck
Malmöstraße 22
23560 Lübeck

Service-Telefon: 0451 707600

Telefax: 0451 70760710

Öffnungszeiten: Mo - Do 8 bis 17 Uhr, Fr 8 bis 16 Uhr

Vergaben und Bekanntmachungen

Informationen zu Auftragsvergaben vom 21. Juli 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens:  Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG, Hinter den Kirschkaten 21 23560 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Rahmenvertrag Büromöbel
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.09.2017 bis 31.08.2020

Informationen zu Auftragsvergaben vom 18. Juli 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Autohaus Evers GmbH & Co. KG, Bei der Lohmühle 6, 23554 Lübeck                        
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: Vergabe eines Rahmenvertrages , Beschaffung von Kfz- Ersatzteilen VW
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.10.2017 -  30.09.2018

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Senger Holstein GmbH, Berliner Str. 4-6, 23560 Lübeck                                                          
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: Vergabe eines Rahmenvertrages , Beschaffung von Kfz-Ersatzteilen VW
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.10.2017 – 30.09.2018

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens:  Mobene GmbH & Co. KG, Bei der Gasanstalt 7, 23560 Lübeck                                         
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 26.06.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Boie GmbH & Co. KG, Kanalstraße 24, 235552 Lübeck                                                          
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 22.05.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Boie GmbH & Co. KG, Kanalstraße 24, 235552 Lübeck                                                          
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 12.06.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Boie GmbH & Co. KG, Kanalstraße 24, 235552 Lübeck                                                          
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe      
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 18.07.2017

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 20. Juni 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Boie GmbH & Co. KG, Kanalstraße 24, 23552 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung
  4. Art und Umfang der Leistung: Rahmenvertrag Schmierstoffe
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.08.2017 bis 31.07.2019

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 16. Juni 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, Amandus- Strubbe- Straße 2, 22113 Hamburg
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung
  4. Art und Umfang der Leistung: 2x MAN Fahrgestell, Typ TGS 18.320 BL
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: ca. 16 Wochen

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck    
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Fa. Meiller GmbH & Co. KG, Ambossstraße 4, 80997 München
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
  4. Art und Umfang der Leistung: 2x Fahrzeugaufbau RK 14.55 Meiller und Winterdiensthydraulik
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: ca. 20 Wochen

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck    
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Epoke Maschinenbau GmbH & Co. KG, Am Kreuzacker 136124 Eichenzell
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
  4. Art und Umfang der Leistung: 2x Epoke Sirius SH 3.800
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: ca. 12 Wochen

 

Öffentliche Ausschreibung  nach VOB/A, Nr. 106  

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck schreiben aus, über:

a)        Vergabestelle:

  • Name: Hansestadt Lübeck, FB 5 Planen und Bauen / Submission Vergabestelle 5.061.23
  • Straße: Mühlendamm 12 / Gebäude Kleiner Bauhof 11
  • PLZ, Ort: 23552 Lübeck
  • Telefon: 0451 122 6014  Fax: 0451 122 6090
  •  E-Mail: SUBMISSION-GMHL@Luebeck.de

b)        Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung  nach VOB/A

  •  Vergabenummer: 106

c)        Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

  • entfällt

d)        Art des Auftrags: Planung und Ausführung von Bauleistungen

e)        Ort der Ausführung: Rigastraße 10, 23560 Lübeck

f)         Art und Umfang der Leistung: Planung, Lieferung und Errichtung einer BHKW-Anlage mit 2 x 800
                                                                      kWelektrisch für Biogas/Deponiegas

g)        Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen
           gefordert werden:

  • Zweck der baulichen Anlage: Verwertung von Deponiegas/Biogas in Kraft-Wärme-Kopplung
  • Zweck des Auftrags: Erneuerung der bestehenden BHKW   

Gem. Paragr.8 des Gesetzes über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Schleswig-Holstein - TTG) wird darauf hingewiesen, dass die Bieter und deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind, die gem. Paragr. 4 desselben Gesetzes erforderliche Verpflichtungserklärung abzugeben haben.           

h)        Aufteilung in Lose: nein

i)         Ausführungsfristen:

  • Beginn der Ausführung: Oktober 2017
  • Fertigstellung der Leistungen: Juli 2018

j)         Nebenangebote: nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

k)        Anforderungen der Vergabeunterlagen: siehe a), Versendung der Unterlagen ab dem 02.06.2017

l)         Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

  • Höhe der Kosten: 50,00 Euro
  • Zahlungsweise: Verrechnungsscheck oder Barzahlung bei Abholung
  • Empfänger: Vergabestelle, siehe a)
  • Verwendungszweck: Vergabenummer 106
    Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so kann die Zahlung nicht zugeordnet werden und Sie erhalten keine Unterlagen.

o)        Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, siehe a)

p)        Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q)        Angebotseröffnung:

  • Datum: am 21.07.2017 um 10:00 Uhr
  • Ort: Vergabestelle, siehe a)
  • Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

r)         geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen

t)         Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem
                                                                                       Vertreter

u)        Nachweise zur Eignung:

  • Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des
  • Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
  • Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot
  • das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
  • sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.

Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

Nachweis über mindestens zwei Referenzen aus den letzten 5 Jahren, die folgende Merkmale aufweisen:

  • Planung, Lieferung und Montage kompletter BHKW-Anlagen und
  • BHKW-Anlagen > 400 kWelektrisch und
  • Umbau einer bestehenden Anlage

v)        Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 30.09.2017

w)       Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

            Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 27, Postfach 7125, 24171 Kiel

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 15. Mai 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Rohrsanierung Jensen, Schulstraße 1, 24582 Bordesholm
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
  4. Art und Umfang der Leistung: Kanalsanierung Ratzeburger Allee
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: ca. 15.06.2017 bis 15.09.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Otto Schatte GmBH, Hochstraße 82, 23554 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung        
  4. Art und Umfang der Leistung: Umbau Pumpwerk Eutiner Straße - Bau-, Maschinenbau- und  Elektroarbeiten
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: Ende 2017

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 10. Mai 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Bauer GmbH, Eichendorffstr. 62, 46350 Südlohn           
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Rahmenvertrag Unterflur-Systeme
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.05.2017 bis 30.04.2020

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: WTM Engineers GmbH, Johannisbollwerk 6-8, 20459 Hamburg
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Befundung Behälter von drei Eindickern
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: ab dem 01.05.2017 bis voraussichtlich Ende 2019

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Mobene GmbH & Co. KG, Bei der Gasanstalt 7, 23560 Lübeck                                                                        
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 03.05.2017

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 2. Mai 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Bucher Municipal GmbH, Schörlingstr. 3, 30453 Hannover
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Rahmenvertrag Kfz-Ersatzteile Bucher Municipal
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.06.2017 bis 31.05.2019

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Securitas GmbH, Bei der Lohmühle 23, 23554 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung          
  4. Art und Umfang der Leistung: Dienstleistungsvertrag Gebäudebewachungsvertrag
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 01.06.2017 bis 31.05.2019

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Witthohn GmbH, Otto-Kipp-Straße 2, 23684 Gleschendorf
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: 122 Stück Garderobenschränke für die Kfz.-Werkstatt
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 2017, KW. 26

Informationen zu Auftragsvergaben vom 5. Mai 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstr. 22, 23560 Lübeck
  2. Auftragnehmer: Tief- und Rohrleitungsbau  Wilhelm Wähler GmbH,  Kaistraße 5-6,  27570 Bremerhaven
  3. Vergabeverfahren: freihändige Vergabe
  4. Baumaßnahme: Nacherschließung Kronsforde 3.BA ,  Vorabmaßnahme “Verlegung einer Druckrohrleitung im Bereich der Bushaltestellen“
  5. Durchführungszeitraum: 23. KW bis 28. KW 2017

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 4. Mai 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Auftragnehmer: Actemium H&F GmbH, Zeppelinstraße 1, 18196 Kavelstorf
  3. Vergabeverfahren: beschränkte Ausschreibung
  4. Baumaßnahme: Pumpwerk Wiekstraße, Erneuerung der elektrischen Niederspannungsanlage
  5. Durchführungszeitraum: 19. KW bis 40. KW 2017

 

Öffentliche Ausschreibung  nach VOB/A, Nr. 96    

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck schreiben aus, über:

a)        Vergabestelle:

  •             Name: Hansestadt Lübeck, FB 5 Planen und Bauen / Submission Vergabestelle 5.061.23
  •             Straße: Mühlendamm 12 / Gebäude Kleiner Bauhof 11
  •             PLZ, Ort: 23552 Lübeck
  •             Telefon: 0451 122 6014  Fax: 0451 122 6090
  •             E-Mail: SUBMISSION-GMHL@Luebeck.de

b)        Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung  nach VOB/A

  •             Vergabenummer: 96

c)        Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der
           Unterlagen

  •             entfällt

d)        Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen

e)        Ort der Ausführung: Deponie Lübeck Niemark, Raabrede 71, 23560 Lübeck

f)         Art und Umfang der Leistung: Herstellen von endgültiger Oberflächenabdichtung und temporärer
            Betriebsböschungsabdichtung auf Böschungen mit Neigungen bis 1:3.

Ca. 1.000 m² Oberflächenabdichtung mit folgendem Aufbau (von oben nach unten):

  • 0,30 m Oberboden;
  • ­1,20 m Rekultivierungsschicht;
  • ­ Trennvlies;
  • ­0,30 m mineralische Entwässerungsschicht;
  • ­ggf. Schutzlage;
  • ­Kunststoffdichtungsbahn (BAM zugelassen);
  • ­Bentonitmatte (mit Eignungsbeurteilung der LAGA);
  • ­0,30 m Schutzschicht;
  • ­0,20 m Gasdrän- und Ausgleichsschicht;
  • ­Abfallprofilierung.
  • einschließlich Lieferung

Ca. 44.000 m² Betriebsböschungsabdichtung mit folgendem Aufbau (von oben nach unten):

  • ­Kunststoffdichtungsbahn (Dicke 1,0 mm) mit sandgefüllten Windsicherungsschläuchen
  • ­0,20 m Gasdrän- und Ausgleichsschicht (bauseits gestellt, nur einbauen);
  • ­Abfallprofilierung (bauseits).

Herstellen von ca. 700 m Randwall für die Wasserfassung und -ableitung.

Umbau von Gasbrunnen und Gasanschlussleitungen aus PEHD, Lieferung und Einbau von Gasanschlussleitungen da 90 aus PEHD

Lieferung und Einbau eines Einlaufschachtes DN 1500 aus PEHD und einer Betonrohrleitung DN 1000

 

Gem. Paragr.8 des Gesetzes über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Schleswig-Holstein - TTG) wird darauf hingewiesen, dass die Bieter und deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind, die gem. Paragr.4 desselben Gesetzes erforderliche Verpflichtungserklärung abzugeben haben.

g)        Erbringen von Planungsleistungen: nein     

h)        Aufteilung in Lose: nein

i)         Ausführungsfristen:

  •             Beginn der Ausführung: Mitte Juli 2017
  •             Fertigstellung der Leistungen: Ende April 2018

j)         Nebenangebote: sind nicht zugelassen

k)        Anforderungen der Vergabeunterlagen:     siehe a), Versand/Abholung ab dem 12.05.2017

l)         Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

  •             Höhe der Kosten: 85,00 Euro
  •             Zahlungsweise: Verrechnungsscheck oder Barzahlung bei Abholung
  •             Empfänger: Vergabestelle, siehe a)
  •             Verwendungszweck: Vergabenummer 96

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so kann die Zahlung nicht zugeordnet werden und Sie erhalten keine Unterlagen.

o)        Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, siehe a)

q)        Angebotseröffnung: am 09.06.2017 um 10:00 Uhr

            Ort: Vergabestelle, siehe a)

            Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

r)         geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen

t)         Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem
            Vertreter

u)        Nachweise zur Eignung:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nach­unternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachun­ternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsver­zeichnis) geführt werden.

Darüber hinaus hat der Bewerber zum Nachweis seiner Fachkunde die Nachweise gemäß § 6a Abs. 2 VOB/A zu erbringen.

Als Mindestforderungen werden die folgenden Ansprüche gestellt: Mindestumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre jeweils 2,5 Mio. Euro. Nachweis über mindestens zwei Referenzen aus den letzten 5 Jahren über hergestellte  Oberflächenabdichtungen mit einer Kunststoffdichtungsbahn als  Dichtungselement auf einer Fläche von jeweils mindestens 2,0 ha (auch bei Präqualifikation nachzuweisen).

Personal: Mindestens 15 gewerbliche Mitarbeiter im Bereich Deponiebau.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunter­nehmen) durch Vorlage der im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Das Formblatt  124:  „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

v)         Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 31.07.2017

w)       Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
            Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 27, Postfach 7125, 24171 Kiel

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 27. April 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Otto Schatte GmbH, Hochstraße 82, 23554 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung     
  4. Art und Umfang der Leistung: Umbau Pumpwerk Huntenhorster Weg - Bau-, Mschinenbau- und Elektroarbeiten
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 2017 - vorraussichlich bis Ende 2017

 

Informationen zu Auftragsvergaben vom 12. April 2017

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Planungsbüro Hahm GmbH, Roeckstraße 3, 23568 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Planung und Umbau Pinassenteich – Leichtstoffsperre Projekt-Nr. 803003
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 2017: voraussichtlich bis 9/2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: PROWA Ingenieure GmbH, Chemnitzer Str. 42, 01187 Dresden
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: Umbau Schlammausgleichbecken / Umrüstung SE2, SE1 und RE – Planung, Bauüberwachung Projekt-Nr. 811014 und 801610
  5. Zeitraum der Leistungserbringung:       2017: voraussichtlich bis 12/2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: team mineralöle GmbH & Co. KG, team Allee 22, 24392 Süderbrarup                                                               
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 14.03.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Mobene GmbH & Co. KG, Bei der Gasanstalt 7, 23560 Lübeck                                                                        
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 22.03.2017

 

  1. Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Malmöstraße 22, 23560 Lübeck
  2. Name des beauftragten Unternehmens: Boie GmbH & Co. KG, Kanalstraße 24, 23552 Lübeck
  3. gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe     
  4. Art und Umfang der Leistung: 1 Zug Diesel (ca. 30.000 Liter)
  5. Zeitraum der Leistungserbringung: 12.04.2017

 

 

Direktkontakt

Entsorgungsbetriebe Lübeck
Malmöstraße 22
23560 Lübeck

Service-Telefon: 0451 707600

Telefax: 0451 70760710

Öffnungszeiten: Mo - Do 8 bis 17 Uhr, Fr 8 bis 16 Uhr